Time in Vancouver:


Counter



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/oliver-in-bc

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der letzte Tag in Kanada!

Ich schreibe jetzt mal wieder in deutsch, um mich wieder an die Sprache zu gewöhnen.

Heute war Canada-Day, der Jahrestag der Vereinigung dreier Provinzen zu Kanada. Anlässlich dieses Tages gab es auch in Maple Ridge eine Feier: Im Park beim Stadtzentrum trat ein Band auf und es gab einen Farmer's Market. Man konnte es zu Essen bekommen, für die Kinder gab es Facepaint und Bastelaktivitäten und Künstler haben ihre Werke ausgestellt. Allerdings nutzten Unternehmen den Canada-Day auch gerne zu Werbezwecken.

Am Abend hatten wir dann noch ein Grillfest in unserem Garten. Es war Gleichzeitig eine Abschiedsparty für mich. Beinahe die gesamte 236B-Street war da und mir alles gute für den Heimflug gewünscht.

Nun möchte ich die 3 Monate in Kanada Revue passieren lassen:

- Von den circa 90 Tagen hier in Kanada hat es schätzungsweise 60 Tage lang geregnet.

- 4 Kinobesuche (Hanna, Fluch der Karibik, Fast Five, Transformers)

- 3 Fieldtrips von International Education (Playland, Victoria, Zodiak-Boat Tour 

- 232 E-Mails bezüglich Kanada

- 839 Bilder gemacht

Meine Gastfamilie war immer sehr nett zu mir, auch wenn wir nur selten besondere Ausflüge gemacht haben. Dafür war in unserer Nachbarschaft immer etwas los. Besonders während den Playoffs, bei denen die Vancouver Canucks Zweite geworden sind. Die besonderen Ausflüge, von denen ich hier immer berichte, sind meisten mit Freunden organisiert worden, also habe ich trotz allem viel von Kanada gesehen, wenn auch nicht Kelowna (Francesca) oder Alberta (Jan). In den USA war ich zweimal, da die Fähre nach Victoria kurz durch amerikanisches Hoheitsgewässer fährt.

Nun bleibt mir eigentlich nur noch, meiner Gastfamilie zu danken und einen Auslandsaufenthalt jedem weiterzuempfehlen. Es ist wirklich sehr einfach, sich anzumelden: Einfach das Online-Formular auf der Website einer Sprachorganisation ausfüllen und auf einen Anruf warten. Ihr solltet allerdings sichergehen, dass eure Eltern davon wissen! Auch wenn die Schule hier einfacher ist als in Deutschland und man mit der Sprache vielleicht schon gut zurecht kommt, hilft einem der Auslandsaufenthalt bei der Entwicklung der Persönlichkeit: Man wird unabhängiger, selbstständiger, mutiger und vieles mehr. Schlussendlich findet man viele Freunde, die man vielleicht in einigen Jahren wieder besuchen kommt.

As we go on we remember all the times we had together.

And as our lives change, come whatever, we will still be friends forever.

Graduation von Vitamin C

2.7.11 11:16
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung